Kategorien-Archiv Archiv

Viele ehrenamtliche Hilfsangebote für Flüchtlinge

„… Dass Menschen, die helfen wollen, einfach vor der Tür stehen, hat Petra Lüttich, die das Bad Belziger Übergangswohnheim für Asylsuchende leitet, in den zurückliegenden Wochen mehrfach erlebt. Auch hier sind es meist Sachspenden, die abgegeben werden, und das Interesse, Flüchtlingen beim Erlernen der Sprache zu helfen.“
„Wer wissen möchte, wo seine Hilfe gebraucht wird, kann sich auch an die Ehrenamtskoordinatorin des Landkreises wenden. „Etwa zehn bis zwölf entsprechende Anfragen für den gesamten Landkreis gibt es pro Tag“, sagt Steffi Wiesner. „Die Angebote reichen vom Deutschkurs und gemeinsamem Sprechen bis zu Wohnungsangeboten und zur Alltagsbegleitung. Wenn es den entsprechenden Bedarf derzeit in dem konkreten gar nicht gibt, versuche ich in Nachbarorte zu vermitteln.“

Uwe Klemens, MAZ, 21.09.2015

Begegnungsstätte zieht in den Klinkengrund

„Ab 16. September öffnet das bisher am Bad Belziger Busbahnhof befindliche „Stübchen Vielfalt“ unter dem neuen Namen „Klinke 1“ im Stadtteil Klinkengrund seine Türen. Vor zwei Jahren als Begegnungsstätte zwischen einheimischen Familien und Familien mit Migrationshintergrund speziell für den sozialen Brennpunkt Klinkengrund gedacht, ist der Treffpunkt nun dort angekommen, wo er hingehört.“

  Quelle: Uwe Klemens

Artikel MAZ, 31.08.2015

Sozialwirtschaftsbetrieb „Hand in Hand“

Seit Februar 2015 gibt es den Sozialwirtschaftsbetrieb „Hand in Hand“.
Von Beginn an kümmert sich Olaf Hausschild um Kooperation mit und Aufträge von ortsansässigen Firmen. Er leitet vorerst zwei Mitarbeiter an, die durch das Jobcenter vermittelt wurden. Ziel ist deren Integration in den ersten Arbeitsmarkt.

Artikel Märkische Allgemeine Zeitung / Fläming Echo, 04.04.2015

 

20150404_SWB_MAZ_Artikel