Kategorien-Archiv Allgemein

Spielekisten feierlich übergeben

Der Sozialwirtschaftsbetrieb des AAfV PM e.V. produzierte in den letzten Wochen im Auftrag des Landkreises Potsdam-Mittelmark Spielekisten für Kindertageseinrichtungen. Am 04.12.2018 wurden die ersten 50 Stück feierlich übergeben. Anlass war ein Kolloquium zur Offensive  „Zivilcourage und Kinderschutz“, das im Oberstufenzentrum in Werder / Havel stattfand. Das Konzept für die insgesamt 300 Spielekisten entwickelte der Landkreis Potsdam-Mittelmark. Die Kisten und ein Teil des Inhalts wurde von den Mitarbeitern unseres Sozialwirtschaftsbetriebs mit viel Hingabe und Geduld verwirklicht.  Die zu den Themen Kinderrechte und Umwelt bestückten Spielekisten sollen die pädagogische Arbeit mit Kindern in allen Einrichtungen des Landkreises unterstützen.

Herr Hauschild und Frau Kühn
Herr Hauschild (AAfV-PM e.V.) und Frau Kühn (Landkreis PM)
Spielekiste mit Inhalt
Spielekiste mit Inhalt

Der Sozialwirtschaftsbetrieb ist ein durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördertes Projekt.

Weitere Artikel über die Arbeit des AAfV-PM e.V. können Sie im Archiv nachlesen!

Sozialwirtschaftsbetrieb als erfolgreiches Praxisbeispiel vorgestellt

Der aktuelle Newsletter der ILB Brandenburg veröffentlicht einen Beitrag über den Sozialwirtschaftsbetrieb des AAfV-PM e.V., zu dem unsere Mitarbeiterin Frau Mantau Auskunft gibt. Das durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) geförderte Projekt wird als ein erfolgreiches Praxisbeispiel im Land Brandenburg vorgestellt. Der Bericht schildert den Verlauf des Projekts, die erzielten Ergebnisse und die vorhandenen Pläne einer Erweiterung im Jahr 2019. Hier können Sie die Veröffentlichung nachlesen.
Weitere Artikel über die Arbeit des AAfV-PM e.V. können Sie im Archiv nachlesen!

Kollegiale Beratung: neues Angebot für Mitarbeiter*innen

Für alle Mitarbeiter*innen des AAfV gibt es ab sofort die Möglichkeit der Kollegialen Beratung. In einem extern moderierten Gespräch werden Einzelfälle (Problemsituationen, emotional belastende Momente, Entscheidungsdilemmata) in einer Kleingruppe mit Kolleg*innen besprochen. Diese Gesprächsmethode dient der Erarbeitung  von Lösungen und zur Reflexion der eigenen Arbeit und ist damit auch ein Instrument der Qualitätssicherung. Die gegenseitige Unterstützung der Arbeitskollegen stärkt das Verständnis von Teamarbeit. Nach den ersten drei Terminen gibt es eine Auswertung und Bedarfsanalyse. Die Teilnahme ist freiwillig. Die Leitungsebene ist explizit nicht anwesend.

Weitere Artikel über die Arbeit des AAfV-PM e.V. können Sie im Archiv nachlesen!

Eine Kutschfahrt, die ist lustig…

Große Freude gab es für die Kinder im Übergangswohnheim Bad Belzig, als eine Pferdekutsche auf das Gelände des Heimes einfuhr.
Schon seit langem wünschten sich die Kinder eine Ausfahrt mit Pferden.
Dank einer Spende von vom Beelitzer Verein „Kindersorgen, Sorgenkinder e. V., Vorsitzende Frau Gabriela Schrader, konnten nun die Kinder damit überrascht werden.
Der Wagen war bis auf dem letzten Platz besetzt und beim schönsten Wetter ging die Kutschpartie durch den bunten Herbstwald.

Weitere Artikel über die Arbeit des AAfV-PM e.V. können Sie im Archiv nachlesen!