Allein mit Kind in Werder

Allein mit Kind in Werder

Neues Förderprogramm „Fit for Future“ unterstützt Alleinerziehende bei der Jobsuche

Werder (Havel). Wer ein kleines Kind allein betreut, hat oft große Schwierigkeiten, den Wiedereinstieg in das Berufsleben zu meistern. Gerade, wenn auch die Großeltern nicht helfen können, weil sie selbst noch berufstätig sind oder zu weit weg wohnen, stehen betroffene Eltern immer wieder vor schwer zu überwindenden Hürden. Je länger diese Situation dauert, umso schwieriger wird es, denn dann kommt zum Frust über die eigene Situation oft auch noch die Tatsache hinzu, dass
längst fällige Weiterbildungen nie wahrgenommen wurden. Um hier Abhilfe zu schaffen, bietet der Arbeits- und Ausbildungsförderungsverein Potsdam-Mittelmark e.V. (AA fV) ab sofort mit seinem Projekt „Fit for Future“ alleinerziehenden Arbeitslosengeld II-Empfängern in der Damaschkestraße 35 / 37 in Werder eine neue Anlaufstelle. Ziel ist es, den Müttern und Vätern den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu erleichtern. Von Januar bis Ende September werden über das Regionalbudget 20 Teilnehmer aus Werder und Umgebung beraten und betreut. Mit Hilfe von Einzelgesprächen soll eine individuelle Berufsplanung erarbeitet werden. Danach wird gemeinsam die Stellensuche betrieben. Mithilfe der Berater werden auch Bewerbungen geschrieben und parallel dazu nach einer optimalen und an die Bedürfnisse der einzelnen Teilnehmer angepassten Kinderbetreuung gesucht. Durch eine verstärkte Netzwerkarbeit sollen potenzielle Arbeitgeber zielgerichtet angesprochen und für die Zielgruppe der Alleinerziehenden sensibilisiert werden. So will die Beratungsstelle Arbeits- und Praktikumsstellen akquirieren.
Parallel zur individuellen Arbeit mit den Teilnehmern ist auch die Weiterbildung und die Netzwerkarbeit ein wichtiger Projektbestandteil. So wird gemeinsam mit dem Familienzentrum des Job e.V. in Werder regelmäßig zu Informationsveranstaltungen und zum Austausch eingeladen. Interessierte Mütter und Väter können sich ab sofort bei der Projektleiterin Nicole Jänicke unter Tel. 033 841 / 388729 oder
jaenicke@aafv.de melden.
„Fit for Future“ wird gefördert durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg.
Eine erste Informationsveranstaltung am 31. Januar von 10 bis 12 Uhr im Treffpunkt am Plantagenplatz 11 ist offen für alle Interessenten.
– Blickpunkt Werder/ H. 19.01.2013
(s.g.)

Über den Autor

AAfV administrator

Schreibe eine Antwort