AMIGA-AGATA

AMIGA-AGATA

Aktive Gesundheitliche Anleitung für Teilnehmer in Arbeitsgelegenheiten mit Mehraufwandsentschädigung kombiniert mit Maßnahmen der Gesundheitsförderung nach § 20 SGB V und Qualifizierung

AGATA ist eine Maßnahme im Rahmen des AMIGA-Projektes der MAIA für Arbeitslose mit vermittlungsrelevanten gesundheitlichen Beeinträchtigungen und soll dazu beitragen,

die TeilnehmerInnen:

  • zu stabilisieren
  • zu aktivieren
  • zu qualifizieren
  • zu unterstützen, sich gesundheitsförderliche Verhaltensweisen bewusst zu machen
  • die Motivation für positive Verhaltensänderungen auf der Grundlage ihrer individuellen Ausgangssituation zu erhöhen

Ziele

  • Positive Beeinflussung des Gesundheitsbewusstseins und des Gesundheitsverhaltens
  • Stärkung der Eigeninitiative
  • Aktivierung vorhandener Ressourcen, wie Selbstkonzept und soziale Unterstützung
  • Förderung der Fähigkeit zur beruflichen Neuorientierung
  • Stärkung und Mobilisierung gesundheitserhaltender und gesundheitsfördernder Ressourcen

Unser Verein arbeitete auf diesem Gebiet ab August 2007 im Bereich Werder/Beelitz, ab November 2008 im Bereich Bad Belzig und ab August 2013 auch im Raum Brandenburg erfolgreich.

Über den Autor

AAfV administrator

Schreibe eine Antwort